Wirtschaft

Das wirtschaftliche Umfeld in Nordhausen ist geprägt von Unternehmen, die ganz vielfältigen Branchen zuzuordnen sind. Sie sind historisch gewachsen oder haben mit einer Neuansiedlung den optimalen Standort gefunden haben. So etwa der globale Industriekonzern EATON aus dem IFA Motorenwerk. Die EATON Automotive GmbH besitzt in Nordhausen eines der elf Werke von Engine Air Management Operations (EAMO) weltweit.   

Das Traditionsunternehmen Nordbrand Nordhausen GmbH ist der regionale Imageträger. Mit dem berühmten Nordhäuser Doppelkorn und anderen Spirituosen behauptet sich das Unternehmen national am Markt. Aber auch andere einheimische Unternehmen, wie FUGRO HGN GmbH, Ingenieurdienstleistungen für Hydrogeologie, BTN Biotechnologie Nordhausen GmbH, Biogasengineering, Adapt Engineering GmbH, Motorenforschung und Motorenprüfung, FEUER powertrain GmbH & Co. KG, Herstellung von LKW- und PKW Kurbelwellen und THIMM Packaging Systems, haben sich von Nordhausen aus auf dem nationalen oder globalen Markt etabliert. 

Im Umstrukturierungsprozess der vergangenen Dekade konnten historisch gewachsene Industriebetriebe und gewerbliche Unternehmen erhalten werden. In Kombination mit den Neuansiedlungen hat sich eine zukunftsorientierte, mittelständische Struktur mit einem breit gefächerten Branchenmix entwickelt.

Branchenmix in der Region

  • Bauindustrie
  • Baustoffgewinnung und -veredelung
  • Maschinenbau, Metallverarbeitung
  • Fahrzeugbau, Automobilzulieferindustrie
  • Energie- und Antriebstechnik
  • Apparate- und Behälterbau
  • Kommunikationstechnik
  • Kunststoffverarbeitung
  • Automatisierungstechnik
  • Umwelttechnik, Wertstoffaufbereitung und -verarbeitung
  • Papier- und Verpackungsindustrie
  • Prüf- und Messtechnik
  • Oberflächentechnik
  • Hydrogeologie
  • Medizintechnik

Regionale Kooperationen

Besonders hervorzuheben sind die regionalen Kooperationen bei Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten. Die überwiegend kleinen und mittelständischen Unternehmen der Region arbeiten eng zusammen, unter Einbezug privater und öffentlicher Institutionen. Positiv hat sich die Hochschule Nordhausen für diese Kooperationen etabliert.

Schwerpunkte für Kooperationen sind in den folgenden Bereichen zu finden:

  • Automobilzulieferer/Fahrzeugtechnik
  • Energie- und Antriebstechnik, insbesondere Verbrennungsmotoren
  • Biogas/Verfahrenstechnik
  • Oberflächentechnik
  • Baustoffe und deren Veredelung