Bildung und Forschung

Als Thüringens jüngste Hochschule ist die Hochschule Nordhausen zum regionalen Innovationsmotor herangewachsen. Neue Studiengänge heben die Fachhochschule aus der Thüringer Hochschullandschaft heraus, insbesondere durch praxisnahe interagierende Forschungsleistungen, dem Sensoriklabor und Kompetenzzentrum für Stoffstrom-, Energie- und Flächenmanagement. Die Fachhochschule gliedert sich in zwei Fachbereiche mit insgesamt zwölf Studiengängen.

Studiengänge

Fachbereich Ingenieurwissenschaften 

  • Bachelorstudiengänge: Automatisierung und Elektronikentwicklung, Elektrotechnik, Geotechnik, Informatik, Internet – Technologie und Anwendungen, Maschinenbau, Regenerative Energietechnik, Umwelt- und Recyclingtechnik, Wirtschaftsingenieurwesen für Nachhaltige Technologien
  • Masterstudiengänge: Energetisch-Ökologischer Stadtumbau, Wirtschaftsingenieurwesen, Energiesysteme, Mechatronik, Renewable Energy Systems

Fachbereich Wirtschafts- und Sozialwissenschaften

  • Bachelorstudiengänge: Betriebswirtschaftslehre / Business Administration, Gesundheits- und Sozialwesen / Health and Social Services, Heilpädagogik / Inclusive Studies, Internationale Betriebswirtschaft / International Business, Öffentliche Betriebswirtschaft / Public Management, Sozialmanagement
  • Masterstudiengänge: Innovations- und Change- Management, Public Management & Governance, Therapeutische Soziale Arbeit
  • Weiterbildende Masterstudiengänge: Systemische Beratung, Transdisziplinäre Frühförderung
     

Die Philosophie der Fachhochschule ist die Verbindung einer international ausgerichteten und praxisorientierten Ausbildung mit fachübergreifenden Studienrichtungen.